ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN UND KUNDENINFORMATIONEN

I. Allgemeine Bedingungen und Konditionen

§ 1 Grundlegende Bestimmungen

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit uns als Anbieter (Asia Wohnstudio GmbH) über die Internetseite www.livasia.de schließen. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung Ihrer eigenen Bedingungen gegebenenfalls widersprochen.

(2) Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die nicht ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

(1) Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren.

Unsere Angebote im Internet sind freibleibend und stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar.

(2) Sie können einen verbindlichen Kaufvertrag (Bestellung) über das Online-Warenkorbsystem abschließen.

Dabei werden die zu kaufenden Waren in den „Einkaufswagen“ geworfen. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste können Sie dann den „Warenkorb“ aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen. Nach Aufruf der Seite „Kasse“ und Eingabe der persönlichen Daten sowie der Zahlungs- und Versandbedingungen werden die Bestelldaten schließlich als Bestellübersicht angezeigt. Vor dem Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, die Angaben in der Bestellübersicht nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die „Zurück“-Funktion Ihres Internet-Browsers) oder die Bestellung abzubrechen. Sie erhalten dann eine automatisch generierte E-Mail als Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung, die noch nicht zu einem Vertragsschluss führt.

(3) Die Annahme des Angebots (und damit der Vertragsschluss) erfolgt innerhalb von 2 Tagen durch die schriftliche Bestätigung (z.B. E-Mail), in der Ihnen die Ausführung der Bestellung oder die Lieferung der Ware (Auftragsbestätigung) bestätigt wird.

Wenn Sie keine entsprechende Nachricht erhalten, sind Sie nicht mehr an Ihre Bestellung gebunden. Bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich erstattet.

(4) Ihre Aufforderung zur Erstellung eines Angebots ist für Sie nicht bindend. Wir unterbreiten Ihnen ein verbindliches Angebot in schriftlicher Form (z.B. per E-Mail), das Sie innerhalb von 5 Tagen annehmen können.

(5) Die Abwicklung der Bestellung und die Übersendung aller notwendigen Informationen im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erfolgt teilweise automatisch per E-Mail. Zu diesem Zweck müssen Sie sich vergewissern, dass die uns bekannte E-Mail-Adresse korrekt ist und dass der Empfang der von uns gesendeten E-Mail gewährleistet ist, insbesondere, dass sie nicht vom Spam-Filter blockiert wird.

§ 3 Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

(1) Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit es sich um Ansprüche aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

(2) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

(3) Wenn Sie Unternehmer sind, gilt Folgendes:

a) Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor dem Übergang des Eigentums an den Waren ist eine Verpfändung oder eine so genannte Sicherheitsübereignung nicht zulässig.

b) Sie können die Waren im Rahmen des normalen Geschäftsbetriebs weiterverkaufen. In diesem Fall müssen Sie uns bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages abtreten, die Ihnen aus der Weiterveräußerung entstehen, sofern wir die Abtretung annehmen. Sie sind ferner ermächtigt, die Forderung einzuziehen. Wenn Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen, behalten wir uns das Recht vor, die Forderung selbst einzuziehen.

c) Bei Verbindung und Vermischung der Waren erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Waren zu den anderen verarbeiteten Waren zur Zeit der Verarbeitung.

d) Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Ihr Verlangen insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert unserer Sicherheiten die zu sichernden Forderungen um mehr als 10 % übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten liegt bei uns.

§ 4 Bürgschaft

(1) Es bestehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

(2) Als Verbraucher werden Sie gebeten, die Ware sofort nach Lieferung auf Vollständigkeit, sichtbare Mängel und Beschädigungen zu überprüfen und etwaige Beanstandungen sowohl uns als auch dem Transporteur schnellstmöglich mitzuteilen. Andernfalls wird Ihr gesetzlicher Gewährleistungsanspruch nicht beeinträchtigt.

(3) Soweit Sie Unternehmer sind, gelten abweichende Gewährleistungsregelungen:

a) Als Beschaffenheit der Ware gelten nur unsere eigenen Angaben und die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart, nicht jedoch sonstige Werbung, öffentliche Preise und Herstellerangaben.

b) Im Falle von Mängeln leisten wir nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Nachlieferung. Schlägt die Nachbesserung fehl, so können Sie nach Ihrer Wahl Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrages verlangen. Die Nachbesserungsmaßnahmen gelten nach einem erfolglosen zweiten Versuch, wenn sich aus der Art der Ware oder des Mangels oder den sonstigen Umständen nichts anderes ergibt. Im Falle der Nachbesserung haben wir nicht die erhöhten Kosten zu tragen, die dadurch entstehen, dass die Ware nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort verbracht wird, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht.

c) Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab dem Datum der Lieferung. Die verkürzte Frist ist nicht anwendbar:

  • bei einer von uns zu vertretenden Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie bei sonstigen Schäden, die wir vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben;
  • soweit wir den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen haben;
  • bei einer Sache, die entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwendet worden ist und dessen Mangelhaftigkeit verursacht hat;
  • bei gesetzlichen Rückgriffsansprüchen, die Sie in Verbindung mit Gewährleistungsrechten gegen uns haben.

§ 5 Rechtswahl, Zahlungsort, Gerichtsstand

(1) Es gilt deutsches Recht. Für Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch nicht der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen Wohnsitz hat, gewährte Schutz aufgehoben wird (Günstigkeitsprinzip).

(2) Erfüllungsort für alle Leistungen aus der Geschäftsbeziehung mit uns sowie Gerichtsstand ist unser Sitz, wenn Sie nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind. Dasselbe gilt, wenn Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Österreich oder der EU haben oder Ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Zuständigkeit, auch an einem anderen Gerichtsstand zu klagen, bleibt hiervon unberührt.

(3) Die Bestimmungen des US-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

II. Informationen für Kunden

1. Identität des Verkäufers

Asia Wohnstudio GmbH
Wipperstraße 4
31234 Edemissen
Deutschland
Telefonnummer: +49 5176 9765096
E-Mail: info@livasia.de

Alternative Streitbeilegung:
Die Europäische Kommission hat eine Plattform für die Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten ohne Einschaltung der Gerichte (OS-Plattform) eingerichtet, die unter https://ec.europa.eu/odr (https://ec.europa.eu/odr) zu finden ist.

2. Informationen über den Vertragsabschluss

Die technischen Schritte zum Vertragsabschluss, der Vertragsabschluss selbst und die Korrekturmöglichkeiten richten sich nach den „Regelungen zum Vertragsabschluss“ in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I.).

3. Sprache des Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

3.1 Die Vertragssprache ist Deutsch.

3.2 Wir speichern nicht den vollständigen Vertragstext. Vor dem Absenden der Bestellung über das Online-Warenkorbsystem können die Vertragsdaten ausgedruckt oder über die Druckfunktion des Browsers elektronisch gespeichert werden. Nachdem die Bestellung bei uns eingegangen ist, werden Ihnen die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen für Fernabsatzverträge und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen noch einmal per E-Mail zugesandt.

3.3 Bei Anfragen außerhalb des Online-Warenkorbsystems werden Ihnen im Rahmen eines verbindlichen Angebots alle Vertragsdaten in schriftlicher Form, z.B. per E-Mail, zugesandt, die Sie ausdrucken oder elektronisch speichern können.

4. Wesentliche Merkmale der Waren oder Dienstleistungen

Die wesentlichen Merkmale/Bedingungen der Waren und/oder Dienstleistungen können dem jeweiligen Angebot entnommen werden.

5. Preise und Zahlungsmodalitäten

5.1 Die in den jeweiligen Angeboten ausgewiesenen Preise und Versandkosten stellen den Gesamtpreis dar. Sie enthalten alle Preisbestandteile, einschließlich aller anfallenden Steuern.

5.2 Die Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie sind über eine entsprechende Schaltfläche auf unserer Internetseite oder im jeweiligen Angebot abrufbar, werden im Laufe des Bestellvorgangs gesondert ausgewiesen und werden Ihnen zusätzlich in Rechnung gestellt, sofern nicht eine versandkostenfreie Lieferung zugesagt ist.

5.3 Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können zusätzliche Kosten anfallen, die wir nicht zu vertreten haben, wie z.B. Zölle, Steuern oder Geldtransfergebühren (Überweisungs- oder Wechselgebühren von Kreditinstituten), die Sie selbst tragen müssen.

5.4 Die Kosten für den Geldtransfer gehen zu Ihren Lasten, auch wenn die Ware in einen EU-Mitgliedsstaat geliefert wird, die Zahlung aber außerhalb der Europäischen Union erfolgt.

5.5 Die zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einem entsprechend gekennzeichneten Button auf unserer Internetseite oder im jeweiligen Angebot aufgeführt.

5.6 Soweit nicht anders angegeben, sind die Forderungen aus dem abgeschlossenen Vertrag sofort fällig.

6. Lieferbedingungen

6.1 Die Lieferbedingungen, die Lieferfrist und eventuell bestehende Lieferbeschränkungen finden Sie unter einem entsprechend gekennzeichneten Button auf unserer Internetseite oder in dem jeweiligen Angebot.

6.2 Soweit Sie Verbraucher sind, ist gesetzlich geregelt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware während der Versendung erst mit der Auslieferung der Ware auf Sie übergeht, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt. Dies gilt nicht, wenn Sie selbst ein Transportunternehmen oder eine andere nicht von uns benannte Person mit der Lieferung beauftragt haben.

Wenn Sie Unternehmer sind, erfolgt die Lieferung und der Versand auf Ihre Gefahr.

7. Gesetzliche Gewährleistungsrechte

Die Haftung für Mängel richtet sich nach der Regelung „Gewährleistung“ in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Abschnitt I).

Diese AGB und Kundeninformationen wurden von auf IT-Recht spezialisierten Juristen des Händlerbundes erstellt und werden ständig auf ihre Rechtskonformität überprüft. Die Händlerbund Management AG garantiert die Rechtssicherheit der Texte und haftet im Falle eines Rechtsstreits. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.haendlerbund.de/de/leistungen/rechtssicherheit/agb-service

Letzte Aktualisierung: 20.01.2022